Zielgerät L2A2 Sight Unit Infantry Trilux, NSN 1240-99-964-7647, mit Montage und Staubschutzdeckel L1A1 SLR

CHF 935.00 inkl. MwSt

Nur noch 3 vorrätig

Artikelnummer: 1240-99-964-7647 Kategorien: , ,

Beschreibung

Britische Ordonnanz, nicht ausgegeben. Hergestellt 1979 bei Avimo. Zielgerät mit umgekehrtem Zielstachel für das britische L1A1 (FN FAL). Rote Tritiumbeleuchtung mit überschrittener Halbwertszeit.


L2A2 Sight Unit Infantry Trilux, NSN 1240-99-964-7647, mit Montage und Staubschutzdeckel L1A1 SLR

Für das FN-FAL wurde eine Vielzahl von Optiken hergestellt. Das Vereinigte Königreich setzte das “SUIT”-Visier als Standard-Infanterie-Kampfvisier ein, bis das L1A1 SLR-Gewehr durch das aktuelle Bullpup SA-80 mit dem SUSAT-Kampfvisier ersetzt wurde.

Das SUIT wurde vom Royal Armament Research and Development Establishment (RARDE) entworfen und entwickelt und von Avimo Ltd. in Taunton, UK, hergestellt. Es wurde mit Blick auf die folgenden drei Eigenschaften entwickelt

  1. Ermöglichung der Bekämpfung von Nachtzielen in der doppelten Entfernung, die mit dem blossen Auge möglich ist, und wünschenswerterweise in der dreifachen Entfernung.
  2. Unterstützung bei der Erfassung und Bekämpfung von Zielen mit geringem Hintergrundkontrast bei der für die Waffe geeigneten effektiven Entfernung.
  3. Muss an den folgenden Waffen angebracht werden können:
    • SLR L1A1
    • GPMG L7A2
    • SLR M16

Um diese Konstruktionsanforderungen zu erfüllen, nahm RARDE im Wesentlichen die Hälfte eines prismatischen Fernglases, fügte einen Zielstachel ein und entwickelte ein Montagesystem für den L1A1-Staubschutzdeckel. Im Mai 1971 wurden im Warminster Infantry Training Center, UK, eine Reihe von Versuchen durchgeführt, bei denen das erste Modell (L2A1) des SUIT-Visiers mit dem “Hythe”-Visier und einem kommerziellen “Single point”-Visier verglichen wurde. Einige geringfügige Änderungen an der Verriegelungsfeder wurden vorgeschlagen, und das Visier wurde für die Ausgabe als L2A2 SUIT (Trilux)-Visier standardisiert

Spezifikation

  • Nomenclature: Sight Unit Infantry Trilux L2A2
  • NSN: 1240-99-964-7647
  • Abmessungen: Länge: 18,8 cm / Breite: 7,6 cm / Höhe: 6,9 cm
  • Gewicht: 340 g
  • Fadenkreuz: Beleuchteter umgekehrter Stachel
  • Entfernungseinstellungen: 300m (hinten), 500m (vorne)
  • Vergrößerung: 4X
  • Objektiv-Öffnung: 25,5 mm
  • Sichtfeld: 8 Grad (140 mils)
  • Lichtdurchlässigkeit: 86%
  • Austrittspupillendurchmesser: 6,6 mm
  • Augenabstand: 35 mm
  • Umgebung: -75° bis +90°
  • Aktives Element: 0,22 Curies Tritiumgas
  • Beleuchtungsfarbe: Rot
  • Hersteller: Avimo Ltd.

Das SUIT besteht aus zwei Hauptteilen. Dem Gehäuse und der Halterung. Das Gehäuse besteht aus einer leichten Aluminiumlegierung und enthält das optische System. Die Okularlinse befindet sich mittig über dem Gewehr, und die Objektivlinse ist nach links versetzt, um eine Behinderung durch das Korn zu vermeiden. Der Arm, der am unteren Teil des Gehäuses befestigt ist, sichert das Visier an der Montierung und richtet es auf die Laufseele aus.

Die Montage besteht aus einem Staubschutzdeckel und einem Adapter. Die Montage hat einen Fixierstift, der zum Ausrichtungsblock für die Seitenverstellung passt, eine V-förmig gekerbte Halterung an der Vorderseite, die zur Höhenschraube passt, einen zentralen Befestigungspunkt für den Federriegel und eine Plattform für den Entfernungssteuerungshebel. Der Gehäusedeckel ist Standard, zusätzlich ist ein punktgeschweisster Rahmen vorhanden, an den die Halterung angenietet ist.

Zusätzliche Information

Bewilligung