Leichtes Maschinengewehr Heckler & Koch HK11A1

Das HK11A1 stammt aus den frühen 1970er Jahren und ist eine Magazin-Version des HK21. Das HK11A1 kann in weniger als einer Minute auf Gürtelzuführung umgerüstet werden, indem der Magazinschacht gegen die Gurtzuführungseinheit und Verschluss ausgetauscht wird. Sie wurde bei Eliteeinheiten der westdeutschen Armee in Dienst gestellt und zur gleichen Zeit auch in über zwanzig anderen Ländern auf der ganzen Welt. Wie alle HK-Produkte ist sie eine einfache, sehr zuverlässige Konstruktion und ist für diesen Waffentyp insofern ungewöhnlich, als sie kein Gassystem besitzt. Stattdessen arbeitet sie mit einem verzögerten Masseverschluss. Zu den weiteren Merkmalen gehören ein Schnellwechsellaufsystem und ein aufklappbarer Magazinschacht, was bedeutet, dass der Schütze die Waffe in der Bauchlage allfällige Störungen beheben kann und sich nicht dem feindlichen Gegenfeuer aussetzt. Sie sind bei vielen NATO-SF-Einheiten im Einsatz und werden noch weiter im Einsatz bleiben.

Leichtes Maschinengewehr Heckler & Koch HK11A1